Zur Aufnahme der Theaterstücke von Ingeborg von Zadow in Polen

  1. Agnieszka Kodzis-Sofińska

Abstract

Zur Aufnahme der Theaterstücke von Ingeborg von Zadow in Polen

 

In der heutigen polnischen (Kinder)theaterwelt ist das Werk von Ingeborg von Zadow eine Besonderheit. Der Erfolg ihrer Stücke resultiert aus der engen Bindung der Autorin ans Theater – ihrer vielschichtigen Arbeit als Textverfasserin und Regisseurin. Der vorliegende Beitrag stellt die Stücke von Ingeborg von Zadow vor, die ins Polnische übersetzt und durch polnische Theater aufgeführt wurden. Die Texte werden neben der Rezeptionsanalyse, einer literarischen Analyse unterworfen. Aus der Untersuchung geht hervor, dass die Werke der Dramenautorin sowohl den Kindern als auch ihren Eltern eine Möglichkeit geben, sich objektiv mit den nicht einfachen Themen wie Trennung, Entscheidungentreffen oder Freundschaftskrise auseinanderzusetzen.

 

In the modern realm of children’s theatre in Poland, the works of German playwright Ingeborg von Zadow holds a special position. The success of her texts in Germany and abroad undoubtedly stems from the author’s close relationship with the theatre – her involvement as writer and director. This article presents Ingeborg von Zadow’s “children’s plays” which have been staged by Polish theatres and theatre companies. The plays, besides being analysed on the basis of their reception in Poland, have undergone general literary analysis. It shows that the playwright’s works allow both children and their parents to deal objectively with the rather problematical subjects of parting, making difficult decisions, or the crisis of friendship.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

131, 2010

Strony od 41 do 51

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy