Personaldeiktika und Personalpronomina in der Wahlkampfkommunikation am Beispiel des österreichischen Nationalratswahlkampfes 2008.

  1. Sandra Innerwinkler

Abstract

Personaldeiktika und Personalpronomina in der Wahlkampfkommunikation am Beispiel des österreichischen Nationalratswahlkampfes 2008

 

Dieser Beitrag beschäftigt sich mit dem strategischen Gebrauch von Personaldeiktika und Personalpronomina in politischen Texten. Als Beispiel wurden die österreichischen Parlamentswahlen im Jahr 2008 gewählt. Für die Analyse wurden gedruckte bzw. im Internet veröffentlichte Werbematerialien der verschiedenen wahlwerbenden Gruppierungen herangezogen.

 

This paper deals with the strategical linguistic use of person deixis and personal pronouns in political texts. For this analysis the author selected the general elections for the National Council in Austria in 2008 as an example. Thus advertising material in printed form and published on the Internet has been used for this study.

Download article

This article

Germanica Wratislaviensia

131, 2010

Pages from 75 to 89

Other articles by author

Google Scholar

zamknij

Your cart (products: 0)

No products in cart

Your cart Checkout