Über ein Dichterleben und über das Scheitern – Heinz Pionteks (autobiographischer?) Roman Dichterleben

  1. Rafał Biskup ORCiD: 0000-0003-3136-3050rafal.biskup@uwr.edu.pl

Abstract

 

Der Aufsatz schildert an ausgewählten Beispielen die Rolle der Dichtung im Leben und Schaffen von Heinz Piontek, einem der bedeutendsten deutschen Dichter der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Beitrag gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil wird die subjektive Einstellung Pionteks zum Schaffensakt wie auch zur Dichtung selbst beleuchtet. Im Zentrum des zweiten Teils des Beitrags steht Pionteks Roman Dichterleben, in dem der Autor das Schicksal des Schriftstellers Achim Reichsfelder schildert. Der Hauptprotagonist, obwohl eine fiktive Gestalt, zeigt zahlreiche Parallelen zu Piontek selbst. Die Problematik des künstlerischen Ausdrucks beschäftigte Piontek sein Leben lang und ist auch – auf unterschiedliche Weise – in seinen literarischen und malerischen Werken sichtbar.



About a poet’s life and failure: Dichterleben, a potentially autobiographical novel by Heinz Piontek

Using selected examples, the article shows the role of poetry in the life and work of Heinz Piontek, one of the most valued German poets of the second half of 20th century. The article is divided into two parts. The first part presents the subjective attitude of Piontek to the creative process and to poetry itself. The second part of the article focuses on the novel by Piontek entitled Dichterleben, in which the author tells the story of a writer called Achim Reichsfelder. Although a fictional character, the protagonist demonstrates a number of traits of Piontek himself. The theme of artistic expression accompanied Piontek throughout his life and is visible in various ways in his paintings and literary work.

 

Download article

This article

Germanica Wratislaviensia

144, 2019

Pages from 83 to 96

Other articles by author

Google Scholar

zamknij

Your cart (products: 0)

No products in cart

Your cart Checkout