Gegenwärtige deutsche Banksprache in der Kürze

  1. Jaroslava Vondrášková

Abstract

Das Ziel des Beitrages ist es, die wichtigsten Merkmale der gegenwärtigen deutschen Fachsprache des Bankwesens aus der lexikalischen Sicht in groben Zügen vorzustellen. Die Banksprache wird hier als eine selbstständige Fachsprache betrachtet, die eine spezifische Stellung unter anderen Fachsprachen einnimmt: Einerseits realisiert sie sich auf dem fachlichen Niveau, andererseits muss die banksprachliche Kommunikation kundenorientiert (dem Laien verständlich) sein. Im vorliegenden Aufsatz werden grundlegende Banktermini, im Bankenwesen verwendete Anglizismen und Neologismen sowie bankspezifische fachsprachliche Phraseme beschrieben und behandelt. Besonderes Augenmerk wird darüber hinaus Metaphern, Phraseologismen und Wortbildungsverfahren insgesamt Abkürzungen, die in der modernen Banksprache vorkommen, gewidmet.


Current German banking language in brief


The contribution refers to important characteristics of current German banking language and processes connected with banking communication. It specifies the position of banking language in a system of specialized language and also its relation to regular communication. Attention is paid to the way of enrichment of banking language and its tendencies, technical terms are described, the influence of Anglicisms, neologisms, metaphors, phraseologisms, using of abbreviations, etc.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

138, 2013

Strony od 129 do 140

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy