Arno Schmidt Lefrançois ovvero AS verfraanst. Ein Avantgardeschriftsteller theoretisch, praktisch und didaktisch beleuchtet

  1. Bernd G. Bauske

Abstract

Arno Schmidt Lefranҫois ovvero AS verfraanst. Ein Avantgardeschriftsteller theoretisch, praktisch und didaktisch beleuchtet

 

Tatsächlich betrachten wir im Folgenden den (teilweise) schlesischen Schriftsteller Arno Schmidt im dreifachen Kontext, wobei sich der didaketisch-praktische Aspekt aus unserer langjährigen Erfahrung mit – frühen – Schmidt-Texten und ihrer Übersetzung ins Französische in Lehrveranstaltung zu der für diese Sprache besonders „sensiblen“ Frage der Mündlichkeit ergibt. Das „sprachtechnische“ Herangehen unseres Autors erleichtert und ermöglicht hochgradig ein für kurze Textabschnitte „rein“ linguistisches Herangehen; zudem stehen für den Gegencheck der „Mündlichkeit der Mündlichkeit“ Höraufnahmen verschiedener Sprecher zur Verfügung.

 

The Silesian author Arno Schmidt is not only widely translated into English, but also into French. This language, particularly, would seem to be a specially good occasion to stage Schmidt’s tongue-in-cheek experimental use of spoken German, so characteristic of his – early – style. His approach – and its outcome when verfraanst – is what this paper is about, using our long standing experience with his texts in teaching units centred on orality and scripturality. Schmidt’s „technical“ approach to language facilitates a „linguistic grasp“ of this material; a further boon when working with his texts are the available audio recordings by different speakers, allowing thus to double-check „orality’s orality“.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

133, 2011

Strony od 79 do 93

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy