Czasopisma Naukowe w Sieci (CNS)

Repräsentative Merkmale der Routineformeln in der interpersonellen Interaktion

  1. Marek Laskowskimlaskowski@pro.onet.pl

Abstract

Repräsentative Merkmale der Routineformeln in der interpersonellen Interaktion

 

Der vorliegende Beitrag präsentiert markante Eigenschaften der kommunikativen Phraseologismen im Deutschen. Routineformeln können als Wortgruppen definiert werden, die man im Prozess der Kommunikation speziell nicht generiert, sondern reproduziert. Sie existieren im Sprachsystem und sind gebrauchsfertig. Ich versuche die Relationen zwischen den theoretischen und praktischen Aspekten der kommunikativen Formeln zu untersuchen. Diese spezifischen Typen phraseologischer Einheiten widerspiegeln sich im Sprachsystem und in der praktischen Kommunikation. Darüber hinaus kann man dabei die Abhängigkeiten zwischen Sprecher und Hörer in der interpersonellen Interaktion entdecken.

 

This paper presents the representative features of routine formulaes in German. Phraseological units can be defined as word groups that cannot be made in the process of speech, they exist in the language as ready-made and ready for use lexical forms. In my research I aimed at finding more about the relationships between the theoretical aspects and practical use of the routine expressions. This specific type of phraseological units is reflected in the language-system and practical communication itself. Moreover, the dependencies between the speaker and the in the interpersonal interaction listener can be easily detected.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

133, 2011

Strony od 109 do 120

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy