Zwischen Phraseographie und Sprachgebrauch. Das Idiom ein heißes Pfl aster im Wörterbuch und im Usus

  1. Anna Sulikowskaania.sulikowska@gmail.com

Abstract

Im folgenden Beitrag wird am Beispiel eines nominalen Phraseologismus: ein heißes Pflaster auf die Frage eingegangen, in wie weit die lexikographische Beschreibung eines Phraseologismus mit dem authentischen Sprachgebrauch, auf den man anhand des Digitalen Wörterbuchs der deutschen Sprache (DWDS) schlussfolgert, übereinstimmt. Besondere Aufmerksamkeit wird dabei der kontextinduzierten Polysemie in der einsprachigen und dem Problem der Bildlichkeit in der zweisprachigen Phraseographie gewidmet.


Between phraseography and the use of language. The idiom ‘ein heißes Pflaster’ in dictionaries and in corpus


The article Between phraseography and language use. The idiom ‘ein heißes Pflaster’ in dictionary and in corpus concerns the problems of a comparison between descriptions and definitions of a German idiom ein heißes Pflaster in the monolingual and bilingual dictionaries with a corpus-based meaning analysis. In the centre of the study remain the problems of the context-inducted polysemy in monolingual dicitionaries and the problem of the imagery in the bilingual German-Polish phraseography.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

140, 2015

Strony od 271 do 285

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy