Codeswitching als ein den Soziolekt prägender Prozess am Beispiel der Sprache des Bankwesens

  1. Przemysław Staniewski

Abstract

Codeswitching als ein den Soziolekt prägender Prozess am Beispiel der Sprache des Bankwesens

 

Das Ziel des vorliegenden Artikels war den Einflussgrad des Codeswitchings auf das Entstehen eines Soziolekts zu erörtern. In erster Linie hat man sich mit den psycho- und soziolinguistischen sowie mit den auf grammatischen Überlegungen aufbauenden Defi nitionen des Codeswitching- Phänomens auseinandergesetzt. Des Weiteren wurde der Codeswitching-Typologie Rechnung getragen. Im anschließenden Abschnitt hat sich der Autor den Arten und potenziellen Gründen des Codeswitchings mit der Bezugnahme auf die untersuchte Gruppe der Bankangestellten zugewandt, was anhand angesammelter Beispiele untermauert wurde. Das letzte Kapitel hat zum Inhalt einen Antwortversuch auf die Frage, inwieweit Codeswitching für die Entwicklung eines Soziolekts ausschlaggebend ist.

 

Codeswitching as a sociolect-shaping factor on the example of banking language

 

The aim of this paper is to ponder on how the codeswitching phenomenon can impact the shaping of a sociolect. For this purpose, the psycho-, sociolinguistic and grammar-based definitions of the Codeswitching phenomenon as well as its typology were presented. In the next part the attention was paid to the kinds and probable reasons of codeswitching that stem from the analysis of the example expressions brought out by the examined group of bank employees. The latter part was an attempt to answer a question to what extent the codeswitching phenomenon shapes the development of a sociolect.

Produkt niedostępny

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

134, 2011

Strony od 181 do 192

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy