Metaintertextuelle Markierungen des massenmedialen Interdiskurses in parlamentarischen Texten Deutschlands und Schwedens

  1. Oleksandr Stasiuk

Abstract

Im vorliegenden Beitrag werden die semantischen und pragmatischen Charakteristika der metaintertextuellen Markierungen des medialen Interdiskurses in den parlamentarischen Texten Deutschlands und Schwedens untersucht. Interdiskursive Zitate werden von dem Metaintertext begleitet, d.h. von Textfragmenten, die den Intertext beschreiben. Zitate in den parlamentarischen Texten, die den massenmedialen Diskurs repräsentieren, wurden mithilfe der semantischen Analyse des Metaintertextes ausgesondert. Es wurde gezeigt, auf welche Weise der Metaintertext für die Analyse der pragmalinguistischen Besonderheiten des Gebrauchs des Interdiskurses verwendet werden kann. Anschließend wurde der Gebrauch von metaintertextuellen Markierungen des massenmedialen Interdiskurses in den parlamentarischen Texten Deutschlands und Schwedens verglichen.

Metaintertextual markers of the mass media interdiscoursein the parliamentary texts of Germany and Sweden


The article deals with the semantic and pragmatic characteristics of metaintertextual markers of mass media interdiscourse in the parliamentary texts of Germany and Sweden. Interdiscoursive citations are accompanied by metaintertext, e.g. the fragments of text that describe intertext. Citations in the parliamentary texts that represent mass media discourse are selected through the semantic analysis of metaintertext. Application of metaintertext to the analysis of pragmatic characteristics of interdiscourse usage is demonstrated. The usage of the metaintertextual markers of mass media interdiscourse in the parliamentary texts of Germany and Sweden is compared.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

141, 2016

Strony od 335 do 348

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy