Das Bild der Halbstarken in den Romanen „Der Ring“ von Herbert Plate und „Vorstadtkrokodile“ von Max von der Grün. Ein Beitrag zur Geschichte der Jugendliteratur der 1950er, 1960er und 1970er Jahre

  1. Jana Baroková

Abstract

Das Bild der Halbstarken in den Romanen Der Ring von Herbert Plate und Vorstadtkrokodile von Max von der Grün. Ein Beitrag zur Geschichte der Jugendliteratur der 1950er, 1960er und 1970er Jahre

 

Dieser Artikel befasst sich mit dem Phänomen der Halbstarken in der deutschen Kinder- und Jugendliteratur. Zuerst werden die wichtigsten sozialen Merkmale der Halbstarken unter die Lupe genommen. Am Beispiel von zwei Jugendbüchern habe ich gezeigt, wie sich die Ära der Halbstarken in der Jugendliteratur widergespiegelt hat. Im Roman Der Ring von Herbert Plate bilden die Mitglieder der Halbstarken das Leitmotiv des Buches. Die kritische Analyse des Buches wird auf der Aussage der einzelnen Protagonisten gebaut. Im Roman Vorstadtkrokodile von Max von der Grün bildet die kriminelle Handlung der Halbstarken nur ein beigefügtes Motiv. Hauptmotive des Werkes sind Behinderung und die Eingliederung eines jugendlichen Rollstuhlfahrers in die Gruppe von gleichaltrigen Kindern.


The picture of rowdies in the novels Der Ring by Herbert Plate and Vorstadtkrokodile by Max von der Grün. A contribution to the history of juvenile literature of the sixties and seventies

 

This article deals with the phenomenon of rowdies in the German juvenile literature. First the most important social features of rowdies are analysed. Using two juvenile books as an example, I showed, how the era of the rowdies was reflected in the juvenile literature. In the novel Der Ring by Herbert Plate the members of the group of rowdies form the leitmotiv of the book. The critical analysis of the book is based on the statement of each protagonist. In the novel Vorstadtkrokodile by Max von der Grün the criminal activities of rowdies are only a secondary motif. The leitmotiv of the work are disability and the integration of a wheelchair user with the peer group.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Germanica Wratislaviensia

134, 2011

Strony od 55 do 63

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy