Routineformeln im Pressinterview mit Prominenten am Beispiel des Magazins »Der Spiegel«

  1. Justyna Duch-Adamczyk ORCiD: 0000-0002-4199-0472

Abstract

 

In dem vorliegenden Aufsatz wird versucht, das sprachliche Bild des »Der Spiegel«-Interviews mit Prominenten zu umreißen. Der Beitrag konzentriert sich dabei auf sprachliche und formelhafte Mit­tel, die für diesen Typ des Interviews prädestiniert sind. In dem Aufsatz wird auf das Modell der Sprache der Nähe und Distanz von Koch / Oesterreicher (1985) eingegangen. Des Weiteren werden die Eigenschaften der Textsorte Interview referiert. Anschließend wird eine Analyse der ausgewähl­ten Formeln nach dem Kriterium ihrer pragmatischen Funktion vorgenommen. Der Aufsatz soll einen Beitrag dazu leisten, die sprachlichen Besonderheiten und Regularitäten des Textsortentyps Interview mit Prominenten zu erfassen.


Formulae in press interviews with celebrities illustrated by the magazine »Der Spiegel«


The article is concerned with the linguistic picture of interviews with celebrities which appear in the German magazine »Der Spiegel«. The paper focuses on linguistic and formulaic lexical means predestined for this type of interview. The paper discusses the Koch’s und Oesterreicher’s model for language of immediacy and language of distance (1985). Secondly, the characteristics of the interview as a type of text are presented. In the next step the analysis of selected formulae is made according to their pragmatic function in the interview. The article shall contribute to illustrate the linguistic picture and certain language regularities in this type of text.

 

Download article

This article

Germanica Wratislaviensia

142, 2017

Pages from 169 to 183

Other articles by author

Google Scholar

zamknij

Your cart (products: 0)

No products in cart

Your cart Checkout